Sidebar

Starkult Newsletter: Online Newsletter KW40

Oktober, 2017

Liebe Musikfreunde,

leicht verspätet kommen hier die gesammelt die News der letzten 2 Wochen aus dem Hause Starkult, natürlich mit der Bitte um Verbreitung.

Wir wünschen ein schöne Woche.

Dennis & die Starkult Crew

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ALEX MOFA GANG – Heute erscheint das neue Album “PERSPEKTIVEN” (PLY/SONY)

THE CHAIRMAN – begeistert mit Alicia Keys Cover

THE DAWN BROTHERS – heute startet die Deutschland Tour

ELIJAH BLAKE - Neues „80’s Tribute“ Video „Technicolor“

KELE OKEREKE - Album „Fatherland“ erscheint heute auf BMG / Warner 

KUBLAI KHAN - „B.C.“-Musikvideo / Neues Album „Nomad“ kommende Woche / Tour im November

LONELY THE BRAVE  - NEUER SONG aus dem „Things Will Matter“ REDUX Album online

MASSENDEFEKT - Neues Album "Pazifik" am 16.02. 

NAHKO - Musik-Video online feat. PARIS JACKSON

OBEY THE BRAVE - „Mad Season“-Musikvideo / Tourstart nächste Woche

QUICKSAND - Tour und erstes Album seit 22 Jahren im November

PROPAGANDHI  - Tour in Deutschland

SAYWECANFLY  - im November auf Tour mit dem irischen Songwriter Bry

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ALEX MOFA GANG – Heute erscheint das neue Album “PERSPEKTIVEN” (PLY/SONY)

Heute erscheint das neue ALEX MOFA GANG Album ”Perspektiven”. Dazu hat sich die Band ein unterhaltsames “Unboxing” Video einfallen lassen.

Auf “Perspektiven“ wird die Geschichte von Alex Mofa weitererzählt, allerdings ändert Alex den Blickwinkel, die Perspektive und schlüpft in die Rolle des Beobachters.

Perspektiven“ ist ein Album im hier und jetzt, für den Moment. Es geht um Liebe, klar, in vielen Facetten. Um Freundschaft, Nähe, Flüchtigkeit, Sehnsucht und Verlust, um Fehler, Freuden und Laster.

Bereits vorgestellt wurden die Videos Zu ”AC/DC“ sowie “Mehr! Mehr! Mehr!“ mit Liveszenen aus Buenos Aires.

Nach erfolgreichen Tourneen und Shows in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südamerika, u.a. mit Jennifer Rostok, Juliette & The Licks, Frank Turner & The Sleeping Souls, Massendefekt, Montreal und La Vela Puerca sowie einer ersten, erfolgreichen Headliningtournee geht es quasi nahtlos weiter auf Reisen. Bevor die Band zu ihrer eignen Headliningtournee aufbricht, supportet die ALEX MOFA GANG passend zur Veröffentlichung von “Perspektiven“ die Guano Apes auf ihrer 20 Jahre "Proud Like A God"-Tour.

ALEX MOFA GANG

Support von Guano Apes 20 Jahre "Proud Like A God"-Tour 2017

06.10.17 (CH) Zürich - X-TRA

08.10.17 München - Backstage

09.10.17 Stuttgart - LKA Longhorn

11.10.17 Dortmund - FZW

13.10.17 Köln - E-Werk

15.10.17 Frankfurt - Batschkapp

18.10.17 Saarbrücken - Garage

20.10.17 Hannover - Capitol

21.10.17 Hamburg - Große Freiheit 36

27.10.17 (CZ) Prag - Meet Factory

29.10.17 (A) Wien - Ottakringer

02.11.17 Berlin - Huxleys

03.11.17 Leipzig - Haus Auensee

05.11.17 (NL) Amsterdam - Melkweg

ALEX MOFA GANG

30.11.17 Saarbrücken - Kl. Klub

01.12.17 München - Milla

02.12.17 Köln - Artheater

07.12.17 Hamburg - Molotow

08.12.17 Braunschweig - B58

09.12.17 Erlangen - E-Werk

12.12.17 Dortmund - FZW Club

13.12.17 Wiesbaden - Kesselhaus

18.01.18 Karlsruhe - Substage Café

19.01.18 Dresden - Groovestation

20.01.18 Berlin - Lido

25.01.18 Stuttgart - Goldmarks

26.01.18 Jena - Kassablanca

27.01.18 Hannover - Lux

Tickets auf www.eventim.de und www.alexmofagang.de

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE CHAIRMAN – begeistert mit Alicia Keys Cover

Der dänische Songwriter dessen Album THE STRANGE LIFE gerade erst erschienen ist, hat sich kurzerhand einen Alicia Keys-Song vorgeknöpft und stellt einrucksvoll seine gesanglichen Qualitäten unter Beweis.

Weitere THE  CHAIRMAN Songs:

"Animate"

"Dandelions"

"Masquerade In The Radio"

"My Girl"

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE DAWN BROTHERS – heute startet die Deutschland Tour

Blutsverwandt sind THE DAWN BROTHERS zwar nicht, durch den Rock'n'Roll fühlen sie sich dennoch miteinander verbunden - und genau das hört man der Musik der vier Herren aus Rotterdam auch an! Beeinflusst und inspiriert von Band wie CCR, The Band, The Rolling Stones und Otis Redding kombinieren sie energiegeladenen Soul mit Americana.

Die Band kommentiert: "If you’re looking to get silly, press play and call your momma, ‘cos you’ll be staying out late for a swampy revolution.”

Ihr Debütalbum "Stayin' Out Late" haben sie in ihrer Heimat bereits im März veröffentlicht, am 13. Oktober (V2 / H'art) soll der Longplayer nun auch in Deutschland erscheinen. Produziert wurde das Album von Pablo van de Poel (DeWolff), aufgenommen in DeWolffs Studio.

Pablo van de Poel: "... ‘Stayin’ Out Late just might very well be the best album I’ve ever recorded, DeWolff included!”

06.10.2017 — Berlin, Magnificent Music Festival

07.10.2017 — Jena, Magnificent Music Festival

11.10.2017 — Osnabrück, Dirty+Dancing

12.10.2017 — Luckenwalde, Wunderbar

13.10.2017 — Hamburg, Nochtwache

14.10.2017 — Bugewitz, Weitblick

18.10.2017 — München, Cord Club

19.10.2017 — Stuttgart, Café Galao

Einen Eindruck von der Live-Performance der Niederländer bekommt ihr mit dem Video zu "Stayin' Out Late".

"Get Down The Road"-Video

"Vampire"-Video

"Pictures"-Singlestream

www.dawnbrothers.com

www.facebook.com/dawnbrothersmusic

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ELIJAH BLAKE - Neues „80’s Tribute“ Video „Technicolor“

Die 80´s sind zurück, zumindestens im kommenden sehr unterhaltsamen ELIJAH BLAKE Video „Technicolor“, in dem er in die goldene Zeit der 80er abtaucht und verschiedene Clips nachahmt (Michael Jackson, McHammer,Prince etc.).

 „Technicolor“-Video

Der Grammy-ausgezeichnete Singer/Songwriter ELIJAH BLAKE veröffentlicht am 13.10.2017 sein heiß erwartetes Independent-Projekt AUDIOLOGY, den Nachfolger des 2015 auf Def Jam veröffentlichten Shadows and Diamonds.

Der mehrfach Grammy-ausgezeichnete Elijah Blake, der Marvin Gaye, Prince, Stevie Wonder und Donnie Hathaway zu seinen Idolen zählt, hat bereits an einer Reihe überaus erfolgreicher Hits mitgeschrieben, darunter „Climax“ von Usher, für den Elijah einen Grammy gewann, „No Love Allowed“ von Rihanna, „X.O.X.“ von Commons und „Jupiter Love“ von Trey Songz. Zusätzlich hat er bereits an Songs von Künstlern wie Alicia Keys, Chris Brown, Britney Spears, Kanye West und weiteren mitgewirkt.

Als Elijah grade 14 Jahre alt war, veröffentlichte er in Eigenregie sein erstes Projekt auf iTunes, das mehr als 60.000 Einheiten verkaufte. Daraufhin nahm ihn Def Jam unter Vertrag und veröffentlichte sein erstes Album „Shadow & Diamonds“ inklusive der Erfolgssingle „I Just Wanna“ (mehr als 50 Millionen streams), die in den Billboard Hot 100 landete und bis heute mehr als 50 Millionen Streams gesammelt hat.

„Audiology", das vierte Projekt Elijahs seit dem Debüt in 2012, ist der Nachfolger der 2016 veröffentlichten EP „Blueberry Vapor“. Mit deutlich erkennbaren Einflüssen von Sly & The Family Stone, Marvin Gaye oder Michael Jackson ist Audiology ein selbstreflektierendes Album, das eine Brücke zwischen den unterschiedlichen musikalischen Generationen und Genres schlägt. Die einzigartige Mischung aus Funk, Pop und R&B wird viel Aufmerksamkeit erregen!

More Info:

http://www.steelwoolentertainment.com/artists

https://twitter.com/SirElijahBlake

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

KELE OKEREKE - Album „Fatherland“ erscheint heute auf BMG / Warner 

Heute erscheint das neue  KELE OKEREKE Album „Fatherland“ auf BMG / Warner!

Musikalisch zeigt sich Kele auf seinem neuen Longplayer von der Singer-Songwriter Seite. „Fatherland“ ist das bislang erwachsenste und musikalisch abenteuerlichste Album in seiner sich stets weiter entwickelnden Karriere.

Nach den ersten zwei Hörproben „Streets Been Talkin´“ und „Grounds For Resentment“ (feat Olly Alexander /Years And Years), folgt nun mit "Do U Right“ eine weiterer neuer Track:

„Do U Right“ - Stream

Weitere Infos:

Stillstand war für Kele Okereke noch nie eine Option. Stattdessen sucht er immer wieder neue Wege, seine leuchtenden Songs zu präsentieren. Letztes Jahr erfand er erfolgreich seine Band Bloc Party neu und kehrt nun mit seinem dritten Soloalbum „Fatherland“ zurück. Die adrenalinreiche Elektronik seiner früheren Alben „The Boxer“ und „Trick“ weicht diesmal einer ursprünglicheren, fast schon klassischen Klangpalette: zarter Folk („Streets Ben Talking“), üppiger Soul („Do U Right“) und tiefgründiges Dub-Reaggae-meets-Weimar-Cabaret („You Keep On Whispering“). Von Bloc Partys hektischem Indierock ist weit und breit nichts zu hören.

Keles Texte sind wie gewohnt einfühlsam und persönlich. Sie wirken wie ein Spiegelbild seiner Gedanken, als ihm bewusst wurde, dass er bald Vater werden würde: seine Tochter Savannah wurde im Dezember 2016 geboren.

„Dieses Album wird für Savannah zum einem Dokument über die Beziehung ihrer Väter werden und wer wir waren, bevor sie in unser Leben trat.“, freut sich Kele und balanciert seine Tochter auf den Knien herum, während er im Garten hinter seinem Haus in London sitzt. „Sie wird sehen, dass wir noch nicht die Antwort auf alle Fragen haben, aber es zumindest versuchen.“

„Fatherland“ war ursprünglich als größtenteils akustisches Album vorgesehen. Produziert wurde es von Bloc Party-Bassist Justin Harris in Portland, Oregon. „Er hat ein Studio mitten im Wald auf einem Berg. Ich blieb eine Woche dort und spielte mit den verschiedensten Musikern zusammen. Auf dem Album sind über 20 von ihnen zu hören – die größte Besetzung, mit der ich je gearbeitet habe. Es hat viel Spaß gemacht, obwohl wir unter ziemlichem Druck standen. Wir hatten uns für eine zu kurze Zeit zu viel vorgenommen und improvisierten sehr oft. Manchmal muss man das einfach tun und hoffen, dass das Richtige dabei herauskommt. Und ich glaube, das tat es auch.“

Fatherland tracklist

1. Overture

2. Streets Been Talking

3. You Keep On Whispering His Name

4. Capers

5. Grounds For Resentment (feat. Olly Alexander)

6. Yemaya

7. Do U Right

8. Versions Of Us (feat. Corinne Bailey Rae)

9. Portrait

10. Road To Ibadan

11. Savannah

12. The New Year Party

13. Royal Reign

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

KUBLAI KHAN - „B.C.“-Musikvideo / Neues Album „Nomad“ kommende Woche / Tour im November

Kommende Woche, am 13. Oktober. werden KUBLAI KHAN ihr inzwischen drittes Album - und erstes auf Rise Records - veröffentlichen: "Nomad". Kurz vor Release präsentieren die vier Herren nun das neue Video zu "B.C."!

Sänger Matt Honeycutt erklärt:

"‘B.C.’ describes the illusion of religious importance through history and fact. The lyrics illustrate the use of religion to extinguish indigenous people on multiple continents. Illuminating the use of religion to justify slavery and erase cultural identities and origins.

The video depicts ancient people gathering around a fire in a display of dance and celebration. The link between us and our ancestors isn’t as far away as we would like to believe. In my eyes, gathering together for music, yelling, and moving our bodies are all core ways that we as humans release our inner energy. Taking a step back in time to satisfy the primitive ways that we still share with our ancestors. Whether it be around a fire or inside a venue the base emotion and heart-pounding rush remains relatively unchanged through time.”

Des Weiteren wird die texanische Metalcore-Band im Zuge ihrer Europatour im November auch im deutschsprachigen Raum einige Konzerte spielen:

02.11.2017: Hamburg — Grünspan

03.11.2017: Wiesbaden — Schlachthof

10.11.2017: Berlin — SO36

14.11.2017: Wien (AT) — Arena

16.11.2017: München — Backstage

17.11.2017: Pratteln (CH)— Z7

23.11.2017: Saarbrücken — Garage

24.11.2017: Leipzig — Werk 2

25.11.2017: Köln — Essigfabrik

26.11.2017: Stuttgart — LKA

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

LONELY THE BRAVE  - NEUER SONG aus dem „Things Will Matter“ REDUX Album online

NEW ALBUM THINGS WILL MATTER (REDUX) OUT NOVEMBER 10TH ON HASSLE

LISTEN TO REDUX VERSION OF "WHAT IF YOU FALL IN"

WATCH VIDEO FOR BRAND NEW TRACK "THINGS WILL MATTER" HERE

Lonely The Brave have been deliberately quiet these last few months, working on new material and reassessing what has come before. This has been all the more noticeable because before then, they had never stopped: last year alone saw them secure a no.1 on the rock chart with their second LP “Things Will Matter”, sell-out a headline tour and play main support on a hugely successful European tour with Biffy Clyro, followed with a thematically linked series of EP’s which have shown the sheer depth of strong material that was available to them around that second record.

But despite their successes, Lonely The Brave have never been like their peers, never calculated the game in quite the same way they have, never shot from the same angle. From their stage dynamics, to their influences, to covering the likes of Bjork, Pink Floyd and Antony & The Johnsons, they have always been proud of their differences and in what has staunchly set them apart from the others who have now fallen by the wayside. They followed the release of their critically acclaimed debut “The Day’s War” with an extended version including several Redux tracks that reinvented material rather than simply stripping it back and they follow this theme of insular reinvention again now on a full Redux album version of “Things Will Matter”. Melody and heart will always be at the centre of what they do, but Lonely The Brave are here to prove once again that they will always continue to do things that other bands can’t.

Opening with the extremely personal title track “Things Will Matter”, a live favourite which was not featured on the album of the same name, frontman David Jakes tackles his relationship with his father and addresses mortality in an emotive song that finally sees a studio version. And from here the band revisit material from the last album, this time pushing an electronic influence to the forefront – the likes of Brainfeeder’s Lorn, A Winged Victory For The Sullen, Mogwai and more inform a sound that now incorporates synths, programming and atmospherics in a way they haven’t before. David is also pushed further to the front here, just as he has managed to do in recent live shows, reminding you exactly why he is one of the most gifted vocalists in recent memory.

The likes of “What If You Fall In” trade in some of the expanse of the full record for intimacy and beauty instead, and the album’s singles are given second life – especially the haunting harmonies that now envelope “Radar” and the piano-led “Rattlesnakes”. Elsewhere, the major chords and bombast of “Strange Like I” are replaced with something otherworldly and obtuse instead – and this follows through into the score-like “Jaws Of Hell” which somehow takes the original and expands on its ambition further, feeling like it would be as fitting an end to a film as it is an album.

At their most anthemic, or at their most vulnerable, Lonely The Brave remain an inarguably important act. Where they head for the next album remains to be seen, but you know that if they can keep their heads we will be rewarded with another record on their own terms that will always stand proudly apart from the rest.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

MASSENDEFEKT - Neues Album "Pazifik" am 16.02.

Ein Abend mit Massendefekt? Du singst,  du tanzt, du schwitzt, du lachst, du wirst berührt und gehst mit dem Gefühl nach Hause einen verdammt guten Abend gehabt zu haben. Ein

Abend mit Massendefekt bleibt hängen.

MASSENDEFEKT machen sich auch 2018 wieder auf den Weg, ihre Fans auszupowern. Hier kommt eine Band, die Bock hat, zu spielen.

Musikalisch bewegen sich Massendefekt im Bereich der deutschsprachigen Rockmusik, mal mit mehr Punk-, mal mit mehr Popeinfluss, dabei aber immer mit dem größtmöglichen Abstand zu Deutschrockklischees. Die Texte sind direkt aus dem Leben gegriffen, es geht um Freude, Glück oder Wut, es wird aber niemals gefühlsduselig – versprochen.

Das kommende Album „PAZIFIK“ (VÖ: 16.02.2018) ist ein Stück weit nachdenklicher, denn wenn die Welt verrückt spielt, kann das keine niemanden kalt lassen.

Tourdaten:

02.03. Münster, Sputnikhalle

03.03. Hamburg, Grünspan

09.03. Leipzig, Moritzbastei

10.03. Dresden, Puschkin

13.04. Hannover, Musikzentrum

14.04. Berlin, Bi Nuu

20.04. Frankfurt, Batschkapp

21.04. Stuttgart, Club Cann

27.04. Nürnberg, Hirsch

28.04. Erfurt, HSD

22.12. Massendefekt | Heimspiel 2018*

(Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

NAHKO feat. PARIS JACKSON - Musik-Video online

"Dragonfly" Video

 Album "My Name Is Bear" am 20.10.17

Niemand geringeres als PARIS JACKSON (Tochter von Michael Jackson) spielt die Hauptrolle in dem Video der neuen NAHKO Single „Dragonfly“, auf dem Single-Coverartwork ist sie ebenfalls zu sehen.

„Dragonfly“ Video

Der Song stammt aus dem am 20.10.17 erscheinenden 1. NAHKO Solo-Album „My Name Is Bear“.

PARIS Zitat zu dem Video:

"This video is something that I hold very dear to my heart” explains Paris. “There was so much love and light radiating from everyone involved throughout the creative process. It was amazing to see everyone working together to create this beautiful magic. I am so grateful to have been welcomed so warmly into Medicine Tribe, as well as to be a part of the bigger message and everything Nahko has been working towards.“

NAHKO Zitat:

The video for “Dragonfly,” directed by Josue Rivas, is a celebration of the human spirit.  “I consider this an art performance and knew right away I wanted to do something in reverse” explains Nahko.  “I’ve studied videos of similar context and found them absolutely brilliant in their coloring and intriguing in reverse storytelling.” “Dragonfly” features fingerpicked acoustic guitar building into an unshakable melody punctuated by an African-style beat and chirping birds as Nahko carries the chant, “To my former dragonfly, I resist and I survive.”

BEHIND THE SCENE Video (inkl. Interview)

Weitere Infos:

Diese Neuigkeit wird seine Fans vor Freude in die Hände klatschen lassen: der gefeierte Künstler NAHKO BEAR, Sänger und Mastermind von MEDICINE FOR THE PEOPLE, hat heute bekanntgegeben das sein langerwartetes erstes Solo-Album “My Name Is Bear” am 20. Oktober 2017 erscheinen wird.

My Name Is Bear”  handelt von NAHKO´s prägenden Jahren als er als junger Mann durch die wilden Landschaften von Alaska, Hawaii und Louisana reiste und ist eine Sammlung von tief persönlichen Songs die die Geschichte seiner Entwicklung als Künstler erzählen.

“Ich fand meine Mutter als ich 21 Jahre alt war. Die Lieder dieses Albums sind eine Sammlung von Geschichten vor dieser Zeit, geschrieben im Alter von 18 – 21 Jahre. Sie handeln vom älter werden, der ersten Liebe, psychedelischen Offenbarungen, jugendlichem Leichtsinn und Klarträumen.”

Während der großflächige Sound von Medicine For The People’s sechs Mann starker – momentan pausierender – Band das hatte, was ihnen weltweit ausverkaufte Konzerte bescherte, kommt “My Name Is Bear”  mit einem wesentlich leichteren, sommerlichen Gefühl. Eine bewusste Entscheidung die eine weitere Facette NAHKO´s Kunst und Geschichtenerzählens zeigt.

- Live in Deutschland: 

20.11.17: Hamburg - Fabrik 

21.11.17: Köln - Kulturkirche 

22.11.17: Berlin - Bi Nuu

23.11.17: München - Technikum 

Booking: x-why-z

https://www.facebook.com/nahkoandmedicineforthepeople (über 250.000 Follower)  

http://nahko.com/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

OBEY THE BRAVE - „Mad Season“-Musikvideo / Tourstart nächste Woche

Vier Monate ist es bereits her, dass OBEY THE BRAVE ihr neues und gefeiertes Album "Mad Season" via Epitaph Records veröffentlicht haben! Kurz darauf folgten Konzerte über Konzerte und eine ansehnliche Festivalsaison, die die Kanadier unter anderem auch auf das Vainstream Rockfest geführt hat. Nach einer kurzen Live-Pause beginnt heute in London die nächste ausgiebige Tour durch Europa - dieses Mal in Begleitung von Stray From The Path, Capsize und Renounce.

Passend zu Tourbeginn haben OBEY THE BRAVE nun außerdem ein neues Video zum Titeltrack von "Mad Season" parat!

Die Band zum Video:

"Shot this music video during our last European tour.  Watched it for the first time this morning and instantly started missing tour.  Can't wait to head back to Europe later this week!"

13.10.2017: Stuttgart — Club Cann

14.10.2017: Nürnberg — Hirsch

17.10.2017: München — Feierwerk

19.10.2017: Leipzig — Conne Island

21.10.2017: Berlin — Cassiopeia

22.10.2017: Hamburg — Logo

28.10.2017: Hannover — Bei Chez Heinz

29.10.2017: Oberhausen — Kulttempel

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

PROPAGANDHI  - Tour in Deutschland 

Kurz nach dem gerade erschienenen neuen Album "Victory Lap“ (Epitaph), kündigen die Polit-Punks aus Kanada nun für nächstes Jahr einige ausgewählte Shows im G/A/S Raum an:

26.04.18: Saarrücken - Ant Attack Festival 

27.04.18: Münster  - Uncle M Fest 

02.05.18: Lindau - Club Vaudeville

04.05.18: Wels (Austria) - Sbäm Fest

05.05.18: Zürich - Obenuse Festival

Sänger Chris Hannah kommentiert die Tour folgendermaßen:

"Hello people of contiguous Europe and adjacent holdings! It’s Jesus H Chris here! How’s it going, eh? I’ve been practicing my conversational Deutsche, Francais and Italiano lately, and I’m pretty aufgeregt/ excite/eccitato to unleash it on your fuckin’ European faces! Incidentally, we will be playing some new songs from our new record during the lulls in conversation and since I never leave my house and can’t stand talking to people, there will be many of these lulls, so I hope you enjoy the ripping tuneage!,” says Chris Hannah.

Titeltrack-Stream: "Victory Lap"

Tickets are on sale now via the official Propagandhi website.

Victory Lap – Tracklist:

01. Victory Lap

02. Comply/Resist

03. Cop Just Out Of Frame

04. When All Your Fears Collide

05. Letters To A Young Anus

06. Lower Order (A Good Laugh)

07. Failed Imagineer

08. Call Before You Dig

09. Nigredo

10.In Flagrante Delicto

11. Tartuffe

12. Adventures In Zoochosis

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

QUICKSAND - Tour und erstes Album seit 22 Jahren im November

Vor wenigen Wochen haben sich QUICKSAND zurückgemeldet - und ihr erstes Album seit nunmehr 22 Jahren angekündigt: "Interiors"!

Nachdem schon die erste Single "Illuminant" für wahre Furore gesorgt hat, wird von dem zweiten Vorab-Track "Cosmonauts" nicht weniger erwartet. Das Video spricht schon jetzt eine eindeutige Sprache!

"Interiors" soll am 10. November via Epitaph Records erscheinen und kurz darauf werden die Herren um Walter Schreifels auch wieder in Europa auf Tour sein! Für den deutschsprachigen Raum wurden im dem Zuge fünf Konzerte bestätigt:

15.11.2017: Köln - Luxor

16.11.2017: Hamburg - Uebel & Gefährlich

19.11.2017: Berlin - SO36

20.11.2017: München - Strom

22.11.2017: Zürich (CH) - Dynamo

"Interiors"-Tracklist:

1. Illuminant

2. Under The Screw

3. Warm And Low

4. >

5. Cosmonauts

6. Interiors

7. Hyperion

8. Fire This Time

9. Feels Like A Weight Has Been Lifted

10. >>

11. Sick Mind

12. Normal Love

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

SAYWECANFLY  - im November auf Tour mit dem irischen Songwriter Bry

SayWeCanFly will be supporting Irish singer/songwriter Bry on his European and U.K. tour this November. Please find the full list of dates below.

November 13th, 2017 - Berlin, Musik und Frieden (DE) – TICKETS

November 14th, 2017 - Hamburg, Uebel & Gefahrlich (DE) - TICKETS

November 15th, 2017 - Frankfurt, Das Bett (DE) - TICKETS

November 17th, 2017 - Munich , Technikum (DE) - TICKETS

November 18th, 2017 - Cologne, Luxor (DE) - TICKETS

SayWeCanFly is a Canadian one-man acoustic act helmed by 22-year-old Braden Barrie. In 2016 he released his first full-length for Epitaph, Blessed Are Those.

Known for the brave vulnerability of his music, Barrie began creating under the name SayWeCanFly in 2009 and soon gained a devoted underground fanbase. The Ontario native now boasts a massive social media following, partly thanks to the many YouTube videos he’s shared to shed light on real-life issues like anxiety and loneliness.

For more information on SayWeCanFly, visit:

https://www.facebook.com/saywecanfly/

https://twitter.com/SayWeCanFly

https://www.instagram.com/saywecanfly

Wöchentlicher Newsletter
Top