Sidebar

Starkult Newsletter: Online Newsletter KW47

November, 2016

Newsletter KW 47

Liebe Musikfreunde,

folgend findet ihr wie gewohnt unseren wöchentlichen Rundbrief, natürlich mit der Bitte um Verbreitung.

Wir wünschen ein schönes Wochenende.
Dennis & die Starkult Crew

A LOSS FOR WORDS – Neues und letztes Album "Crises" am 27.12.16  
THE BONES - Ab nächster Woche auf Tour!
BRUTUS - "Burst": Debüt-Album am 24. Februar auf Hassle Records! / Neues Video: "All Along"
CASS MCCOMBS - "Run Sister Run": Neues Musikvideo
CHRISTOPHER PAUL STELLING - "Badguys": Neuer Song
EVERY TIME I DIE - Ab nächster Woche in Deutschland auf Tour!
GALACTIC EMPIRE - "s/t": Debüt-Album am 03. Februar 2017 auf Rise Records!
IMMANU EL - "Hibernation": VÖ heute!
THE MENZINGERS - Auf Tour im April
ROBIN TOM RINK - "The Small Hours" am 13.01.2017 / Tourdaten/ / 1.Songprobe
ROGERS – Tour mit Jennifer Rostock / “Meine Soldaten“: Neues Video

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

A LOSS FOR WORDS – Neues und letztes Album "Crises" am 27.12.16  

Die US-Pop-Punker A LOSS FOR WORDS veröffentlichen am 27. Dezember ihr letztes Album "Crises" via Rise Records / BMG / ADA Warner - exakt ein Jahr nach ihrem letzten Live-Auftritt in Massachusetts.

Passend dazu kann man sich ab sofort die 1. Hörprobe aus dem Album "Existential Crisis at the Cask 'n Flagon" anhören.  https://youtu.be/MpUbJuUdA9E

Frontmann Matty Arsenault äußert sich wie folgt: "For me, our band was always more of a brotherhood and a way to escape our problems while traveling the world, rather than a business. We are just happy to have the Rise family give us a chance to release the final chapter of our 15 year career.”

Tracklist:
01. Existential Crisis at the Cask 'n Flagon
02. I Feel an Army in my Fist feat. Andrew Neufeld
03. Lucida feat. Jason Vena
04. Bitter Broken People feat. Andy Bristol
05. Boston’s Wayward Son (Exit 16B)
06. Oh Fractal Heart
07. In Your Company
08. Lyme Regis feat. Sam Little
09. Georg Cantor
10. SoCal feat. Ryan Scott Graham

"Crises" - iTunes-Preorder: http://smarturl.it/al4w-crises

Weitere Informationen:
www.facebook.com/aloss4words
www.twitter.com/aloss4words

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE BONES - Ab nächster Woche auf Tour!

Nach mittlerweile zwei Jahrzehnten Geschichte gelten The Bones nunmehr als unverwechselbares Aushängeschild in Sachen härterem Punk- und Rock 'n' Roll - in diesem Jahr feiern sie nun gebührlich Ihren Geburtstag.

Was soll man sagen - und da ist sie nun - die Zusammenkunft zweier Bands, die sich auf die Fahne schreiben können, wichtigste Bestandteile des "goldenen Zeitalters" des Punk- und Rock 'n' Rolls zu sein. Und diese Fahne halten sie nach wie vor hoch. Sehr hoch.

Ende der 90er Jahre vom Label People Like You Rec. entdeckt enterten die Skandinavier mit ihren Erfolgsalben “Screwed, Blued, Tattooed“ und “Bigger Than Jesus“ die Sperrspitze der Rock'n'Roll Liga des hohen Nordens. Nach langem Warten erschien 2015 endlich ein Nachfolger: Flash The Leather.

Ihr 20 jähriges Jubiläum wird das Quartett zusammen mit den GENERATORS und TEENAGE BOTTLEROCKET in folgenden Städten feiern:

01.12 2016 Münster (GER), Sputnikhalle
02.12 2016 Nürnberg (GER), Hirsch
03.12 2016 Leipzig (GER), Conne Island
04.12 2016 Prag (CZ), Futurum
05.12 2016 Vienna (AT),Arena
06.12 2016 Stuttgart (GER), Universum
07.12 2016 Hamburg (GER), Knust
08.12 2016 Berlin (GER), SO36
09.12 2016 Köln (GER), Essigfabrik
10.12 2016 Frankfurt (GER), Das Bett

“Flash The Leather” – Videos:
"New Hooligans (0909099)" filmed during their tour in 2015:
https://www.youtube.com/watch?v=tXqvgwaOy2w

"Die Wilden Jahre" (Lyric Video):
https://www.youtube.com/watch?v=nKSDJkz9xhY
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

BRUTUS - "Burst": Debüt-Album am 24. Februar auf Hassle Records! / Neues Video: "All Along"

Das belgische Trio BRUTUS kündigt für den 24. Februar 2017 ihr Debüt-Album "Burst" via Hassle Records / Soulfood an! Passend dazu veröffentlicht die Band um Drummerin+Sängerin (!) Stefanie Mannaerts ein neues Musikvideo zur Leadsingle "All Along"!
https://www.youtube.com/watch?v=DubhuBJiIPM

“For this record, I had to dig deep into hidden and guarded emotions”, sagt Stefanie Mannaerts. “It’s not so easy to sing about myself, so I used the third person. And it’s also not easy to drum a blast-beat over a melodic vocal to capture some exact feelings. All Along is for a loved one, a band, the friends around me that are actually able to stand me.”

Tracklist:
01. March
02. All Along
03. Not Caring
04. Justice De Julia II
05. Drive
06. Bird
07. Crack / Waste
08. Looking for Love on Devils Mountain
09. Horde II
10. Baby Seal
11. Child

Weitere Informationen:
www.facebook.com/wearebrutus/
www.wearebrutus.com

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

CASS MCCOMBS - "Run Sister Run": Neues Musikvideo

Der US-Amerikanische Singer/Songwriter CASS MCCOMBS veröffentlicht ein neues Musikvideo zum Song "Run Sister Run" vom aktuellen Album "Mangy Love" (ANTI- Records / Indigo), das im vergangenen Sommer erschienen ist.
https://youtu.be/fxICQySR1e0

Zu dem Entstehungsprozess des neuen Videos gibt es ebenfalls eine Making-Of-Dokumentation, die man sich anschauen sollte.
https://youtu.be/_4aT9kLviOs

Weitere Informationen in der offiziellen Pressemitteilung:

Cass McCombs, “one of the greatest songwriters of our time” (New York Times), released his eight studio album, Mangy Love, this summer. Today, he presents the video for “Run Sister Run,” directed by Rachael Pony Cassells and made in collaboration with young Indigenous leader, activist and athlete Tracie Léost and her family.
 
Born in Treaty 1 Territory of Winnipeg, Manitoba, 18-year old Léost represented her Province at the North American Indigenous Games in 2014, bringing home three bronze medals. She also brought home a very important message, which she heard from the speakers during the Games’ Opening Ceremonies: “Our generation of Indigenous Youth must create change for our people. We are the generation to make change. The people were telling us we are the generation of people that are going to pick up the broken pieces because our nation of Indigenous people has been broken. That's when it hit me, standing with over 4,000 athletes from across North America, that if I want create change for North America Indigenous People, these are the people that are going to support me, but also the people that it will impact the most.” That following Summer, Léost ran from her grandparents house in Oak Point, Manitoba to the Monument for Murdered and Missing Indigenous Women at The Forks in Winnipeg, 115 km in 4 days to raise awareness about the ongoing national crisis. Her run gained international press and raised over $6,000 for the Winnipeg grassroots non­profit organization, Families First Foundation, which provides financial, legal, cultural and spiritual aid to families of missing and murdered Indigenous women and girls.
 
Read Cassells’ statement about the video below, and Rebecca Bengal’s interview with Cassells and Léost at VOGUE.
 
“’Run Sister Run’ brought to my mind thoughts of great female athletes ­ their discipline, strength and accomplishment, the ritual of preparation before a race. Women running can be a powerful political act and tool for change. Listening to ‘Run Sister Run,’ I remembered reading an article a friend had forwarded me about Tracie’s solo 115km Journey of Hope run for Missing and Murdered Indigenous Women in Canada last year. Her run was a rally cry against then Prime Minister Stephen Harper’s repeated denial of a proposed public inquiry into MMIW in Canada. She was to me the embodiment of the archetype of the runner as messenger and therefore as protector. Her strength and determination is very inspiring. I remembered reading about Tracie’s feet being shredded from blisters on the first day of her run and how she kept going by running a day in traditional moccasins to allow her blisters to heal. I contacted her and asked if I she would re­trace her run’s path for the ‘Run Sister Run’ video. She agreed and is such a natural leader, she also became my location producer, enlisting her whole family to help. We had almost all of her original Journey of Hope support and logistics crew involved in helping me re­create her journey for the video.

The history of women running in film contains so many images of women filmed from behind, running in fear filmed from the p.o.v of an attacker. It was important to me to not add to the visual history of women running in fear and only film Tracie running forward towards the camera looking forward, her body fearlessly re­claiming public space.”

Watch Cass McCombs’ “Run Sister Run” Video – https://youtu.be/fxICQySR1e0
 
Watch “Run Sister Run” Video Making Of Documentary – https://youtu.be/_4aT9kLviOs

Watch/Listen/Share:
 
“Opposite House” Stream -- http://bit.ly/2f4IqGI
“Opposite House” Video -- https://youtu.be/qR6l9UOpM2w     
“Medusa’s Outhouse” Video -- https://vimeo.com/178202873/5e0bff20e0
“Medusa’s Outhouse” Stream – http://bit.ly/2b0AUMq
“Run Sister Run” Stream – http://bit.ly/2fZRduw
A Cass McCombs Artist-Curated Primer – http://bit.ly/2gmKn77

For more information:
 
http://cassmccombs.com/
http://www.anti.com/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

CHRISTOPHER PAUL STELLING - "Badguys": Neuer Song

Der Folk-Singer/Songwriter CHRISTOPHER PAUL STELLING präsentiert mit "Badguys" einen neuen Song!
https://www.youtube.com/watch?v=BEmQjsYr5xU

Damit liefert er seine Antwort auf die aktuellen unsicheren Zeiten in US-Amerika - weitere Informationen findet ihr in der Pressemitteilung:

CHRISTOPHER PAUL STELLING DELIVERS RESPONSE TO UNCERTAIN TIMES

Tumultuous times inspire passionate art. It’s how our humanity fights back. Singer-songwriter Christopher Paul Stelling has delivered an appropriate response during one of the most divisive and angry years in modern American history.
 
“We’re gonna round ‘um up and put‘m in the stew. what you hear is not me, it’s just some horse-shit fantasy that they cooked up now they’re selling it to you." he intones hauntingly before the rousing chorus confirms what we all fear,  “the darkness has taken over again. Let us not forget that we are merely children of men -  only thing worse than original sin, is the knowledge that the bad guys always, bad guys always win.”
 
Stelling commented: “At first I wasn't sure where this song came from and honestly, I don't have much of a recollection of writing it but i remember it frightened me. I assume it was written at the beginning of the political circus we've all been living through, and the end of which we thought for a time would bring us some relief. I've always been one to hope for the best and prepare for the worst... and of course to never underestimate the ignorance of the uninformed and easily manipulated masses. I've been traveling non-stop now for two years.  I'm writing this from Sardinia.  What I've learned from my travels and talks with people all over Europe is that this is about so much more than just America... We've placed ourselves in this position as a global power, and our behaviors and action reach far and wide...  We are better than this. We owe it to ourselves and to the rest of the world to set a better example... Everyone now is left with such a feeling of uncertainty. We have to be certain about something though, and that is that history tells us it never works out to just "wait and see". it's time to fight for our souls. there is too much at stake.”

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

EVERY TIME I DIE - Ab nächster Woche in Deutschland auf Tour!

Die US-Hardcore Band EVERY TIME I DIE wird ab nächster Woche auf Deutschlands Straßen unterwegs sein und ihr im September veröffentlichtes Album "Low Teens" (Epitaph  Records / Indigo) live performen!

Zur Einstimmung auf die Tour kann man sich das aktuelle Musikvideo zum Song "It Remembers" (feat. Brendon Urie) anschauen.
https://www.youtube.com/watch?v=FrogoSmiAqU

Tourdaten:
02.12.2016: Köln - Luxor
03.12.2016: Berlin - Cassiopeia
04.12.2016: Hamburg - Hafenklang

Weitere Informationen:
http://www.everytimeidie.net
http://www.facebook.com/everytimeidie

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

GALACTIC EMPIRE - "s/t": Debüt-Album am 03. Februar 2017 auf Rise Records!

Die Heavy-Metal-Band GALACTIC EMPIRE kündigt ihr selbstbetiteltes Debüt-Album für den 03. Februar 2017 auf dem Label Rise Records an! Dabei interpretieren sie sämtliche Stücke des Star Wars-Soundtracks von John Williams auf ihre Art und Weise neu.

GALACTIC EMPIRE äußern sich wie folgt zu ihrem Erstwerk: “AT LONG LAST! Our preparations are com...plete. The mighty Galactic Empire will unleash our ultimate weapon in the battle to bring heavy metal to your galaxy. The puny humans at Velocity and Rise Records have succumbed to the crushing power of the Dark Side and will release our debut full-length album on which we pay tribute to Supreme Sith Overlord John Williams with 11 tracks of pure sonic devastation. Join us, and together, we can rule the galaxy!"

Tracklist:
01. Main Theme
02. Imperial March
03. Duel of the Fates
04. The Force Theme
05. The Asteroid Field
06. Battle of the Heroes
07. Cantina Band
08. Ben’s Death: Tie Fighter Attack
09. Across the Stars
10. The Forest Battle
11. The Throne Room: End Title

Weitere Informationen findet ihr in der offiziellen Pressemitteilung:

Galactic Empire's self-titled album will be released on February 3 via Rise Records.

With a couple of music videos and singles that quickly captured the attention of metal and sci-fi fans alike, the announcement of the galaxy's foremost Star Wars cosplay band's highly anticipated debut album should be welcome news.

In a joint statement, the band says: “AT LONG LAST! Our preparations are com...plete. The mighty Galactic Empire will unleash our ultimate weapon in the battle to bring heavy metal to your galaxy. The puny humans at Velocity and Rise Records have succumbed to the crushing power of the Dark Side and will release our debut full-length album on which we pay tribute to Supreme Sith Overlord John Williams with 11 tracks of pure sonic devastation. Join us, and together, we can rule the galaxy!"

Pre-orders:
Merch: galacticempire.merchnow.com
iTunes: http://smarturl.it/galactic_empire

About Galactic Empire:

A long time ago in a galaxy far, far away.... actually fairly recently - a new heavy metal band was formed by some of the most infamous and feared villains in the galaxy. Introducing GALACTIC EMPIRE.

The band performs classic pieces from the iconic soundtrack of the Star Wars films written by John Williams.

Dark Vader (guitar) had the following to say: "These instruments are crude but should be adequate to shred some faces as we journey across the galaxy. We have been doubling our efforts to complete our debut full-length album in time for the Emperor's arrival. If you are not part  of the Rebel Alliance or a traitor, buy our singles on iTunes and prepare to succumb to the Dark Side upon our album’s release."

Galactic Empire is:

Boba Sett - drums
Bass Commander - bass
Dark Vader - lead guitar
Shadow Ranger - guitar
Red Guard - guitar

More information:
http://www.facebook.com/galacticempireofficial/
http://www.twitter.com/galacticempire8
http://www.instagram.com/galacticempireofficial/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

IMMANU EL - "Hibernation": VÖ heute!

Heute erscheint nach 5 Jahren das neue Album "Hibernation", der schwedischen Pioniere des Dream Pops IMMANU EL auf Glitterhouse Records!

Im Februar kommenden Jahres wird die Band mit dem neuen Release im Gepäck in Deutschland hier zu sehen sein:

Tourdaten:
19.02.2017: Dresden - Groovestation
20.02.2017: Berlin - Kantine Berghai
21.02.2017: Hamburg - Kunst
22.02.2017: Köln - Artheater
23.02.2017: München - Orangehouse
24.02.2017: Aarau (CH) - KIFF
02.06.-04.06.2017: Beverungen - Orange Blossom Festival

Sie entwickelten den Sound der Band weiter, verwendeten Synthesizer und vermehrt rhythmische Phrasierungen innerhalb der Melodien, um die an Pop und Postrock geschulten Songs noch intensiver klingen zu lassen. Sie sind mitreißend und verblüffend, wurden als eine Mischung aus Sigur Rós, Explosions in the Sky und Logh beschrieben, verarbeiten ihre Melodien zu fast psychedelischen Werken.
 
Nicht von ungefähr gaben sie live mehr als 300 Konzerte in 30 Ländern, spielten auf Festivals wie dem SXSW, dem Filter’s Culture Collide Festival in LA, dem CMJ, der Canadian Music Week oder dem Strawberry Festival in Beijing/Shanghai und erarbeiteten sich so den Ruf eine der vielversprechendsten Bands Skandinaviens zu sein.

"Omega"-Stream:
https://soundcloud.com/immanuelband/omega-original-version

"Voices"-Video:
https://www.youtube.com/watch?v=fuNodqzzpj0

 
Weitere Informationen:
http://www.immanu-el.com
https://www.facebook.com/immanuelband

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THE MENZINGERS - Auf Tour im April

Die Indie-Punker THE MENZINGERS werden im April wieder in Europa auf Tour sein und dabei auch drei Konzerte in Deutschland, sowie beim Groezrock Festival 2017 in Belgien spielen! Als Special Guest werden die Kanadier THE FLATLINERS mit dabei sein.

THE MENZINGERS - Live 2017 (w/ The Flatliners):
26. April - Köln, Underground
27. April - Berlin, Musik & Frieden
28. April - Münster, Uncle M-Fest
29. April - Meerhout (B), Groezrock Festival

Erst kürzlich küdigte die Band ihr neues Album "After The Party" (Epitaph Records / Indigo) für den 03. Februar 2017 an, zu dem es bereits ein Video zur Single "Bad Catholics" zu sehen gibt.
https://www.youtube.com/watch?v=XffZRb2Dh0E

Weitere Informationen findet ihr in der offiziellen Pressemittelung unten in der Mail.

The Menzingers announce UK/EU Tour in April, 2017

New Album ‘After The Party’ set for release 3rd February, 2017

New Single ‘Bad Catholics’ out now:
https://www.youtube.com/watch?v=XffZRb2Dh0E
https://soundcloud.com/epitaph-records/the-menzingers-bad-catholics

(Epitaph Records)

The Menzingers are set to make their return to the UK and mainland Europe in April 2017 with a seven date UK tour and The Flatliners will be joining them as Special Guests. They’ll also be heading out to Germany for a few shows, as well as playing legendary punk festival Groezrock in Belgium. Tickets for the headline dates will be on sale Thursday at 10am GMT / 11am CET. This run of dates will follow the release of The Menzingers’ eagerly awaited fifth full-length ‘After the Party’, which will be out February 3, 2017 via Epitaph Records.
 
Most recently in the UK and mainland Europe last month, The Menzingers have made a habit of selling out venues on these shores and, indeed, around the globe. Armed with a new set of anthemic choruses, furious power chords, and larger-than-life melodies, they’ll be bringing a fresh batch of classic singalong opportunities to their dedicated and burgeoning fanbase in 2017.
 
The Menzingers made their Epitaph debut with 2012’s ‘On The Impossible Past’, which was voted Album of the Year by Rock Sound Magazine, Absolute Punk and Punk News. Released in 2014, its follow up ‘Rented World’ was praised as “packed with clever songwriting” by The New York Times and declared “a colossal fist-pumper” by Stereogum. The forthcoming album ‘After The Party’ is much anticipated.

“The Menzingers counterpoint grit with melody, and angst with joy.” – The Independent

“Menzingers excel in desperate, earnest melodic punk” – Pitchfork

“The lyrical viscera comes in buckets. Honest, vulnerable declarations.” – Spin

“The most important punk rock band on the planet right now.” – Absolute Punk

For more information on The Menzingers, visit:
http://themenzingers.com/
https://twitter.com/themenzingers
https://www.facebook.com/themenzingers/

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ROBIN TOM RINK - "The Small Hours" am 13.01.2017 / Tourdaten / 1.Songprobe

Der Kölner Songschreiber ROBIN TOM RINK lässt nach 7jähriger Albumabstinenz seinem mit viel Lob bedachten Debüt "The Dilettante" endlich ein Zweitwerk folgen.
"The Small Hours" beschert uns einen Korb voll poetisch-dichter Kleinode, die Rink gemeinsam mit Ekki Maas (ERDMÖBEL) im Musikkollektiv Eigelstein in Form brachte. Neben Maas brachten sich u.a. Erdmöbel-Drummer Christian Wübben und der renommierte Jazztrompeter Peter Protschka ein und veredeln die Lieder mit ihrem Können.

ROBIN TOM RINK veröffentlicht "The Small Hours" am 13.01.2017 in Eigenregie und greift dabei auf die Strukturen von Make My Day Records (Indigo) zurück.

1.Songprobe: „Into The Haze“
https://soundcloud.com/makemydayrecords/into-the-haze

Robin tom Rink live:

13.01.2017 Köln - Loft (Robin tom Rink mit Ekki Maas, Wolfgang Proppe & Peter Protschka)
10.02.2017 Berlin - Ramones Museum (Robin tom Rink mit Peter Protschka)
11.02.2017 Münster - Schnabulenz Theater (Robin tom Rink mit Peter Protschka)
 
Offizielle Info zu "The Small Hours":

Robin tom Rink erzählt Geschichten von der Dunkelheit, vom Meer, vom Abgrund. Doch diese Musik erfüllt keinen Weltschmerz-Selbstzweck, viel mehr öffnet sie schaurig schöne Räume zum langen Verweilen. Das Ergebnis ist eins der intensivsten Alben des Jahres - geprägt von einer außergewöhnlichen Stimme.
 
Entspannung ist ein Markt, Erholung ist eine Ware. Die Suche danach führt zu Wellness-Hotels, einem neuen Happy-Yoga-Kurs von Fitness First und vor allem im Kreis herum. Denn es ist schon vornherein klar, diese ökonomisierte Version von Ruhe steht für nichts anderes als Stress. “Bitte hinterlassen Sie eine positive Kundenbewertung“? Ach, ohne mich, Industrie! Diese künstlichen Refugien, die Einkehr oder gar Einsamkeit verkaufen wollen, sind doch komplett überfüllt – und letztlich auch bloß durchsetzt vom allgegenwärtigen Selbstoptimierungsterror.

Aber Einsamkeit ist kein Regalfach sondern eine scharfe Waffe. Eine, die sich auch mal gegen dich selbst richtet. Robin tom Rinks “The Small Hours“ können Lieder davon singen. Für die Musik des Kölners muss man sich keine Zeit nehmen - im Gegenteil -, sie bringt dem Hörer welche mit. “Von den small hours habe ich das erste Mal bei James Joyce gelesen. Es handelt sich dabei um die frühen Morgenstunden. Wenn alle schön schlafen und die Klappe halten, wenn es dunkel ist und still und friedlich“, erzählt Robin selbst.

So vermögen die Stücke dann auch selbst Raum und Zeit aufzulösen. Verletzliches wie Verzweifeltes dringt dabei tief zu einem durch. Willkommen in der Zwischenwelt. Ein Refugium geschaffen von dem Singer-Songwriter erstmal für sich selbst, das in seiner melancholischen Klarheit etwas Wahrhaftes besitzt, dem man als Besucher manchmal kaum standhalten kann. Robin tom Rink schont sich selbst nicht, hat es nie getan, das transportieren auch schon seine Platten zuvor. Diesmal allerdings ist die Finsternis mitunter so tief und schwarz, dass er selbst kleine Nebelkerzen zündet. Immer wieder glimmt so auch Hoffnung auf in Moll.

Wie wichtig dieses zarte Leuchten ist, findet sich auch in der Story hinter dem Album wieder. Robin tom Rink schrieb den Song “Le Feu Follet“ in seinem weltlichen Lieblings-Refugium: In seiner Herzstadt Paris. Genauer gesagt im Le Carillon, einem Ort, an dem er seit Jahren ein- und ausgeht, in dessen Lobby er schon oft selbst Musik aufgeführt hat. Ein Ort, der zum Schauplatz eines der Attentate des 13. Novembers wurde. Eine düstere Platte, die sich nach Einsamkeit sehnt, bekommt mit dieser Information noch mal einen ganz anderen Twist. Aber Musik, die dort entstand, wo Menschen starben, verdient eben diesen einen Funken Hoffnung. Dem Untergang zum Trotze. There’s a light that never goes out, Arschlöcher.

Bei Robin klingt das so: “Den Glauben an die Menschheit habe ich verloren aber nicht den ans Individuum.“ Auch so ein abgründiger Satz, der dennoch nicht bereit ist, die Dunkelheit siegen zu lassen. Robin tom Rink hat seine Art, elegische wie eingängige Musik zu erschaffen, mit “The Small Hours“ zu einer neuen Meisterschaft gebracht. Keine Übertreibung, eine Feststellung.

Bei der Ausgestaltung von all diesem findet sich überdies ein großer Traum verwirklicht. Robin wollte unbedingt einmal ein Album mit Ekki Maas aufnehmen. Der Ausnahmemusiker und Gründungsmitglied der Band Erdmöbel betreibt ein Studio in Köln – und über eine Freundin hat sich Robin dort Zutritt verschafft. Einvernehmlich, versteht sich. Ekki und er klickten dabei so sehr, dass jener letztlich weit mehr als bloß Produzent der Platte wurde, viel mehr spielte er auch etliche Gitarren, Bass, Percussions, die Posaune ein – und begeisterte gleich auch seinen Erdmöbel-Schlagzeuger Christian Wübben, der die Drum-Parts übernahm. Ebenfalls zu Gast auf dieser Platte ist mit Peter Protschka einer der renommiertesten Jazztrompeter der Jetztzeit.

Die zurückgenommene und dennoch unglaublich pointierte Inszenierung dieser 15 Stücke weiß immer wieder zu überraschen. Das ist keine Musik, die einfach durchrauscht, das sind Songs für die eigene kleine Ewigkeit. Sehnsucht, Verzweiflung und immer wieder als Motiv das unendliche Meer. Wie passend. “Face underwater“ heißt es dann auch gleich zu Anfang. Robin tom Rink zieht den Hörer rein in die Nacht am Ufer, aber stellt ihm einen Stuhl dazu. So schaut man ins Schwarz, Gitarren und Meer rauschen – und dahinten war das nicht doch ein Licht - oder wieder bloß ein Irrtum? Eigentlich egal, denn diesen Künstler an diesen von ihm geschaffenen Ort hier begleiten zu dürfen, ist ja schon wie eine Heizung von innen. Wer braucht da noch Funken?

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

ROGERS – Tour mit Jennifer Rostock / “Meine Soldaten“: Neues Video

Seit dem Release ihres Debüts “Flucht nach Vorn" (2013) sind die vier Düsseldorfer auf den Straßen der Republik unterwegs.

Ihr zu Hause sind die Clubs und der Tourbus rollt unaufhaltsam, denn Stillstand ist der Tod. Nach unzähligen Supporttouren und dem zweiten Album “Nichts zu verlieren", das sich in den deutschen Albumcharts platzierte, wagten sie sich 2016 auf ihre erste eigene Tour und können auf knapp 20 zum Teil ausverkaufte Clubshows im deutschsprachigen Raum zurückblicken. Das große Finale im heimischen Düsseldorfer Zakk platzte aus allen Nähten und hinterließ einen bleibenden Eindruck. 2017 geht es nahtlos weiter, denn die Jungs supporten die wunderschönen Jennifer Rostock auf ihrer Hallentour im Januar und Februar 2017.
 
Bei folgenden Dates sind ROGERS mit am Start:

ROGERS
supporten Jennifer Rostock
26.01.17 (AT) Graz - Orpheum
27.01.17 Ulm - Roxy
28.01.17 (CH) Pratteln - Z7
31.01.17 Saarbrücken - Garage
02.02.17 Frankfurt (Main) - Batschkapp
03.02.17 Köln - Palladium
04.02.17 Nürnberg - Löwensaal
09.02.17 Stuttgart - Im Wizemann
10.02.17 München - Tonhalle
 
ROGERS auf Tour mit Callejon und Vitja
präsentiert von Metal Hammer, Fuze, Peta2, Impericon
27.12.16 Berlin - PBHFCLUB
28.12.16 Bochum - Zeche
29.12.16 Hamburg - Markthalle
30.12.16 Herford - X

Um die Wartezeit bis zur Weihnachtstour zusammen mit Callejon und Vitja zu verkürzen, gibt es heute das Video zu “Meine Soldaten“ zu sehen, das sich an den Clip zu “Mit dem Moped nach Madrid“ anschließt. https://www.youtube.com/watch?v=Gil72OYMVM4&feature=youtu.be
“Mit dem Moped nach Madrid“
https://www.youtube.com/watch?v=auvnymd3PQE
Regie für beide Clips führte die Band selbst zusammen mit Bettertimes Productions.
 
Eine 7 Inch mit beiden Songs kann man u.a. unter den folgenden Links bestellen:
People Like You Shop: http://smarturl.it/rogersPLYSHOP
Impericon: http://smarturl.it/rogers_shop
Die Single ist limitiert auf insgesamt 500 Einheiten:
300x schwarz
200x neon gelb

Weitere Informationen:
www.rogers.de
www.facebook.com/RogersPunkrock
instagram.com/rogerspunkrock

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wöchentlicher Newsletter
Top